cimg0606

Service Tips

Hier finden Sie nützliche Tips für Ihre Heizungs- und Lüftungsanlage

!

Jetzt Ihre Klimaanlage selbst planen

kostenlose Kühllastberechnung App für das IPhone Fujitsu Klimaanlagen im Appstore kostenlose ladbar

Für eine erste Abschätzung der notwendigen Größe eines Klimagerätes hat WalterMeier für Fujitsu Geräte eine kostenlose App in den Apple Appstore gestellt.
Vorerst nur für IPhone können Sie sich entspannt auf Ihrem IPhone oder IPad die Kühllast Ihres zu klimatisierenden Raumes berechnen.
Die geeigneten Klimageräte können Sie in der in der App enthaltene Datenbank aussuchen und die dazugehörigen Daten lesen.
Danach können Sie die Daten zu uns senden und wir setzten uns mit Ihnen in Verbindung und erstellen Ihnen ein Angebot.
Vorher bekommen Sie noch eine gewohnte Beratung von uns vor Ort.

Im Appstore "klima+" eingeben und kostenlos herunterladen.

Stiebel Eltron Kühllastberechnung

Berechnen Sie Ihre Kühllast online und sehr einfach.
Achtung: Diese Berechung ersetzt nicht die Planung und Beratung eines Klimafachmannes.

wichtige Informationen zur neuen Trinkwasserverordnung vom 01.11.2011

Informationen zur jährlichen Prüfung des Trinkwassers für Großanlagen

Betroffen sind alle Unternehmer und sonstigen Inhaber einer Trinkwasserinstallation, in der sich eine Großanlage zur Trinkwasserwärmung nach der Definition der allgemein anerkannten Regeln der Technik befindet, sofern aus dieser Trinkwasser im Rahmen einer öffentlichen oder gewerblichen Tätigkeit abgegeben wird.
Die Untersuchungspflicht besteht für Anlagen, die z. B. Duschen oder andere Einrichtungen enthalten, in denen es zu einer Vernebelung des Trinkwassers kommt (also nicht für das Handwaschbecken in der Toilette des Restaurants).

Als Großanlage gilt eine Wasserverbrauchsanlage mit einem Warmwasserboiler mit einem Inhalt größer 400Liter oder der Warmwasserinhalt vom Speicher oder Durchflußerwärmer (z.B. Frischwasserstation) bis zur letzten Entnahmearmatur größer als 3Liter ist.

Solche Anlagen müssen beim Gesundheitsamt gemeldet werden und jährlich auf Legionellen überprüft werden.
Es dürfen nur zertifizierte Prüfstellen prüfen.

Bei Anlagen in ausschließlich selbst bewohnten Eigenheimen besteht die Untersuchungspflicht somit nicht.
Mit Inkrafttreten der Änderung der TrinkwV besteht außerdem eine Anzeigepflicht. Der

Die Untersuchungshäufigkeit für die systemische Untersuchung auf Legionellen ist einmal pro Jahr.
Die Untersuchung muss durch ein akkreditiertes und vom Land gelistetes Labor durchgeführt werden. Für Nicht Risikobereiche (z.B. gewöhnliche Mietshäuser) sind Verlängerungen der Untersuchungsintervalle durch das Gesundheitsamt möglich, wenn die Einhaltung der aaRdT nachgewiesen ist und die Befunde von mindestens drei jährlichen Untersuchungen ohne Beanstandung waren.
Es kann sein, dass Probennahmestellen einrichtet werden müssen.

Eine Nichteinhaltung des Vorgaben kann bei Schäden an Personen durch Legionellen hohe Strafen für den Eigentümer der Anlage mit sich ziehen.

Laden Sie hier unser Informationsblatt herunter: Informationsblatt

weitere Informationen: http://www.mlr.baden-wuerttemberg.de/Trinkwasserueberwachung/26230.html