imag0092

Wärmepumpen

Ein wichtiger Beitrag zum Einsparen von wichtigen Ressourcen und günstigen Heizen

!

Aufgrund der ständig steigenden Energiepreise für Öl, Gas und Elektro stellen sich immer mehr Menschen die Frage, wie man dieser Spirale aus Kostendruck und Notwendigkeit der Heizung entrinnen kann.
Eine Möglichkeit stellt sich durch den Einbau einer Wärmepumpenanlage dar.

siehe auch Luft/ Wasser Inverter Wärmepumpen
siehe auch staatliche Förderung von Wärmepumpen


Luft/ Wasser Wärmepumpe
für Außenaufstellung

Wärmepumpen sind eine gute Möglichkeit, den hohen Energiekosten zu entkommen. Vor allem im Neubau, bei hohem Energiestandard, kann die Wärmepumpe Ihren Vorteil der Energieeinsparung voll ausspielen.

Eine Wärmepumpe
arbeitet nach dem umgekehrten Prinzip eines Kühlschranks. Anstatt dem Gefriergut entzieht die Wärmepumpe der Außenluft, dem Erdreich oder dem Grundwasser Wärme und gibt sie in das Heizwassernetz oder in das Heizungssystem ab.
Damit wird energiesparende, wohlige Raumwärme und warmes Wasser gewonnen.


komplettes Luft/ Wasserwärmepumpensystem
mit Warmwasserversorgung Innenaufstellung sowie Solaranbindung

 


Grundsätzliches zu Wärmepumpen:

Um eine Wärmepumpe effektiv betreiben zu können, sollte das Haus mindestens den neuen ENEV Standards entsprechen, eine Wärmepumpe ist am sparsamsten bei niedrigen Vorlauftemperaturen.

Des weiteren werden große Heizflächen benötigt, um die Energie zu übertragen
Ideal sind Fuß- und Wandheizungen oder große Heizkörper.
In Ausnahmefällen können auf Hochtemperaturwärmepumpen mit konventionellen Heizkröpern verwendet werden.
Diese können bis zu 65°C Vorlauftemperaturen erzeugen.

Die Investitionskosten sind im Vergleich zu konventionellen Heizungen höher, bei Neubauten spart man jedoch den Gasanschluß oder den Öltank sowie den Kamin.
Energieeinsoarungen gegenüber konventionellen Heizungssyetemen ca. 30-50% je nach Anlagensystem und Hausart.

Laufzeit der Anlagen bis zu 20 Jahre.
Staatliche Förderungsmöglichkeiten von Wärmepumpen. mehr....

Es gibt verschieden Varianten zum Betreiben
einer Wärmepumpe:

1) Luft/ Wasser Wärmepumpe
2) Sole/ Wasserpumpe
3) Wasser/ Wasser Wärmepumpe


Schema Wärmepumpe
im Neubau

1) Luft/ Wasser Wärmepumpe:


dezente Ausseneinheit
an der Hauswand montiert


Luft ist eine unerschöpfliche und ständig verfügbare Energiequelle, für deren Erschließung kein Aufwand erforderlich ist. Die Luft/Wasser-Wärmepumpe zieht die Außenluft an, kühlt sie ab und gibt sie an die Umgebung wieder zurück. Durch diesen Abkühlvorgang wir das Kühlmittel in der Wärmepumpe verdampft und erzeugt Wärme. Diese Wärme wird dann in das Heizungssystem abgegeben oder zur Warmwasserbereitung verwendet. Eine Wärmepumpe kann den gesamten Wärmebedarf eines Gebäudes decken. Dieser Vorgang ist sogar bei Außentemperaturen von
-20°C noch möglich. Jedoch liegt selbst im kältesten Monat Januar die Monatsmitteltemperatur um Null Grad und in der gesamten Heizperiode im Mittel bei 5°C bis 7°C.

siehe auch Inverter Luft/ Wasser Wärmepumpen
 


Wärmepumpenspezialist
Thorsten Maas beim Programmieren
einer Wärmepumpenanlagage

Ihre Vorteile auf einen Blick

Aktiver Beitrag zum Umweltschutz
Cop von 3,3 - 4,7, d.h. aus einem kW Strom wird bis zu 4,7 kW Heizenergie erzeugt
CO²-Emission wird drastisch reduziert
Wärmepumpe ist am Einsatzort emissionsfrei
Ein Schornstein ist bei einem Neubau nicht erforderlich/ kein Kaminfeger erforderlich
Geringer Wartungsaufwand
In verschiedenen Bundesländern staatl. gefördert Sonderrabatte bei Ihrem Stromversorger möglich
Sehr platzsparend, kein seperater Raum erforderlich
Energiesparend Energiekosten ca. 50% von normalen Heizkosten

ca. 16 Tage/ pro Jahr muss bei einer solchen Wärmepumpe elektrisch nachgeheizt werden.


Luft/ Wasser Inverter Wärmepumpe
für Aussenaufstellung

2) Sole/ Wasser Wärmepumpe
 
Das Erdreich ist ein guter Wärmespeicher um eine Wärmepumpe wirtschaftlich zu betreiben, da die Temperatur im Boden das ganze Jahr über relativ konstant ist. Dem Boden wird Wärme entzogen und in der Wärmepumpe abgekühlt. Durch diesen Abkühlvorgang verdampft das Kühlmittel in der Wärmepumpe und erzeugt Wärme. Diese Wärme wird dann in das Heizungssystem abgegeben oder zur Warmwasserbereitung verwendet. Eine Wärmepumpe kann den gesamten Wärmebedarf eines Gebäudes decken.
 

Erschließung der Energiequelle

Um dem Erdreich erfolgreich Wärme entziehen zu können, werden Erdreichkollektoren oder Erdsonden benötigt.
Die Erdreichkollektoren werden als druckbeständige Rohre, unterhalb der Frostgrenze, 1,2 m bis 1,5 m tief im Boden verlegt. Jedoch ist hier eine relativ große Fläche im Garten erforderlich.
Bei der Installation einer Erdsonde wird eine Erdbohrung von 50 m bis 150 m durchgeführt und ein druckbeständiges Rohr in Form einer Doppel-U-Sonde eingebracht.



Sole/ Wasser Wärmepumpe Innenaufstellung

Ihre Vorteile auf einen Blick

Aktiver Beitrag zum Umweltschutz
CO²-Emission wird drastisch reduziert
Wärmepumpe ist am Einsatzort emissionsfrei
Ein Schornstein ist bei einem Neubau nicht erforderlich
Kein Kaminfeger
Geringer Wartungsaufwand
In verschiedenen Bundesländern staatl. gefördert
Sonderrabatte bei Ihrem Stromversorger möglich
Sehr platzsparend, kein seperater Raum erforderlich

Sehr hoher Cop Wert bis zu 4,5, d.h. aus einem kW Strom wird bis zu 4,5 kW Heizenergie erzeugt
Notwendige Energie wird fast das ganze Jahr von Wärmepumpe erbracht und muss nicht elektrisch nachgeheizt werden.

Energieeinsparung gegenüber Luft/ Wasserwärmepumpe ca. 100 - 200 Euro/ Jahr

Nachteil: hohe Investitionskosten durch Erdsonden oder Bohrungen


Erdsonde der Sole/ Wasser Wärmepumpe

3) Wasser/ Wasser Wärmepumpe
 

Grundwasser ist - wenn vorhanden - eine sehr zuverlässige Energiequelle. Selbst an frostigen Tagen besitzt das Grundwasser eine Temperatur von 7°C bis 12°C. Das Wasser wird in die Wasser/Wasser-Wärmepumpe geleitet und dort abgekühlt. Durch den Abkühlvorgang verdampft das Kühlmittel in der Wärmepumpe und erzeugt Wärme. Diese Wärme wird dann in das Heizungssystem abgegeben oder zur Warmwasserbereitung verwendet. Eine Wärmepumpe kann den gesamten Wärmebedarf eines Gebäudes decken.


Wasser/ Wasser Wärmepumpe
für Innenaufstellung

Ihre Vorteile auf einen Blick

Aktiver Beitrag zum Umweltschutz
CO²-Emission wird drastisch reduziert
Wärmepumpe ist am Einsatzort emissionsfrei
Ein Schornstein ist bei einem Neubau nicht erforderlich
Kein Kaminfeger

Geringer Wartungsaufwand
In verschiedenen Bundesländern staatl. gefördert
Sonderrabatte bei Ihrem Stromversorger möglich
Sehr platzsparend, kein seperater Raum erforderlich

Nachteil: Brunnen können verschlammen und müssen zu hohen Kosten wieder saniert werden.

Wir empfehlen diese Lösung nicht, sondern empfehlen Ihnen den Einbau von Luft/ oder Sole Wärmepumpen.


Saug- und Schluckbrunnen einer
Wasser/ Wasser Wärmepumpe

 
!
stiebel eltron premium sesp zertifikat

Fa. Selz Stiebel Eltron Premium SESP Partner

Für ausgezeichnete Leistungen und vorbildliches Engagement in den Bereichen erneuerbare Energien und Klima wurde die Stiebel Partnerschaftsurkunde an die Fa. Selz 2010 verliehen. mehr....

Durch unsere Qualifizierung als SESP Premium Partner, bieten wir Ihnen die Möglichkeit bei Inbetriebnahme und Wartung der Wärmepumpenanlagen durch die Fa. Selz der Garantieverlängerung
Wir führen innerhalb der Garantiezeit die Garantiereparaturen für Stiebel Eltron durch.
Fa. Selz Ihr Partner für Stiebel Eltron von der Planung zur Montage und zum Service und Reparatur. mehr....